Home Prof. H. Helge Dorsch Mitarbeiter Unterricht Fotos Kooperationen Kontakt-Impressum

Silvia Ölschlaeger
- Pädagogin/Kursleiterin
- klassische und moderne Gesangsausbildung
- Belcanto-Schulung
- Oper/Operette/Musical/Oratorium/Lied

 

Silvia Oelschläger wächst im westfälischen Münsterland auf. Ihr Gesangstudium
absolviert sie zunäch t an derMusikhochschule Köln bei Barbara Schlick im Konzertfach und wechselt dann ans Salzburger Mozarteum, wo sie Oper bei
Horiana Branisteanu und Lied bei Wolfgang
Holzmair studiert.

Meisterkurse bei Rudolf Piernay, Robert Holl, Francesco Ellero d`Artegna und Elisabeth Glauser runden ihre Ausbildung ab.
Schon während ihres Studiums singt sie
Solopartien wie Hänsel, Cherubino, Isabella und Orpheus. Sie ist Stipendiatin des Belcanto Festivals Dordrecht und der Gianna Szell Stiftung Salzburg.

Ihr Studium schließt Silvia Oelschläger mit
Auszeichnung ab und nimmt ab 2005 ein Engagement als festes Mitglied im Opernchor des Berner Stadttheaters an. Dort tritt sie immer wieder als Solistin in Rollen, wie Flora Bervoix, Soeur Mathilde, Verrückte Dichterin und Contessa Ceprano auf.



 

Neben Ihrer Tätigkeit als Opernsängerin wird sie auch regelmässig für Oratorienkonzerte verpflichtet.
Diese führen sie nach Östereich, in die Schweiz, und
Niederlande sowie nach Israel. Zu Ihrem Repertoire gehören u.a. alle grossen Messen von Johann Sebastian Bach, Mozarts Requiem, das Stabat Mater von Rossini, der Elias von Mendelssohn, ebenso wie Rutters Magnificat.

In der Saison 2010/11 kehrt die junge Sängerin nach Deutschland zurück und singt für eine Spielzeit als
1. Altistin im Bielefelder Opernchor, wo sie als Mädchen in Wildschütz, als Dienstmädchen in
The Scarlet Pimpernel sowie als Priesterin in
Iphigenie auf Tauris solistisch zu hören ist.
Seit der Spielzeit 2011/12 ist Silvia Oelschläger am Musiktheater im Revier als festes Mitglied des Opernchores engagiert. Hier singt sie in ihrer ersten Saison die Rolle der 2. Elfe in Rusalka.